Featured Video Play Icon

Unsere Zukunft total verstrahlt: «5G»

Dr. Manfred Doepp

Es steht uns eine Revolution im Bereich des technischen Elektrosmogs ins Haus, jedoch spricht man kaum darüber.Es läuft im Stillen ab, ist jedoch höchst problematisch. Schauen wir bei Wikipedia nach: «Next Generation Mobile Networks (kurz NGMN) ist ein laufendes Projekt von Mobilfunkfirmen zur Entwicklung der nächsten Mobilfunkgeneration. Die mit Stand 2015 umgesetzte Generationen sind UMTS (3G) und LTE (3.9G).

Das Projekt ab 2017 beschäftigt sich mit „4G“ (vierte Generation) LTE- Advanced (LTE+) und „5G“, der fünften Generation. NGMN basiert auf den bisherigen UMTS-Infrastrukturen, um so eine rasche und kostengünstige Erweiterung der bestehenden 3G-Mobilfunknetze gewährleisten zu können. Einer der Vorteile gegenüber den bestehenden Netzen mit High Speed Packet Access (HSPA) ist die mit bis zu 100Mbit/s wesentlich höhere Geschwindigkeit. Weiterhin sollen die verwendeten Endgeräte permanent mit dem Internet verbunden sein können.

Unsere Zukunft total verstrahlt: «5G»
Unsere Zukunft total verstrahlt: «5G»
Unsere Zukunft total verstrahlt: «5G»


Im Vergleich zum 4G-Standard wird bei der 5G-Technologie mit den folgenden Eigenschaften gerechnet:


Datenratenbis zu 10Gbit/s(d.h. eine Verhundertfachunggegenüber 4G)  Nutzung höherer Frequenzbereiche​

 Erhöhte Frequenzkapazität und Datendurchsatz  Echtzeitübertragung, weltweit 100 Milliarden Mobilfunkgeräte gleichzeitig ansprechbar  Kompatibilität von Maschinenund Geräten»
Was bedeutet es, wenn weltweit 100 Milliarden Empfangsgeräte erreicht werden? Neben den Handys werden dies sein:


- alle Autos, die ferngesteuert fahren, der Fahrer ist permanent im Internet - alle Häuser, die über Smart Meter-Sender überwacht und gesteuert werden - Smartphones, die permanent im Internet sind, z.B. das Herunterladen von Filmen in Sekunden erlauben, und eine exakte Lokalisierung ermöglichen - flächendeckende `Versorgung`, d.h. auch im hintersten Tal wird es kein Funkloch mehr geben - und schließlich die Implantation von RFID`s unter die Haut der Menschen, die alle ihre Informationen enthalten, man wird z.B. mit ihnen bezahlen (siehe auch in der Offenbarung des Johannes)


Was sind RFID`s ? 

Wieder Wikipedia: RFID (englischradio-frequency identification„ Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen“) bezeichnet eine Technologie für Sender-Empfänger-Systeme zum automatischen und berührungslosen Identifizieren und Lokalisieren von Objekten und Lebewesen mit Radiowellen.
Ein RFID-System besteht aus einemTransponder(auchFunketikettgenannt), der sich im Lebewesen befindet und einen kennzeichnenden Code enthält, sowie einem Lesegerätzum Auslesen dieser Kennung. RFID-Transponder können so klein wie ein Reiskorn sein und implantiert werden, etwa bei Haustieren oder Menschen.»


Wer bin ich dann? Ein Cyborg (Cyber-Organismus). Dr. Patrick Kramer (Keynote-Speaker sowie Gründer und Geschäftsführer von Digiwell) schreibt:


Unter der Haut trage ich mehrere Mikrochip-Implantate  Mit ihrer Hilfe kann ich Türen öffnen oder meinen PC entsperren  Portemonnaies und Handys werden überflüssig sein
Ich bin ein Cyborg-ein Mischwesen aus Mensch und Maschine. Ich trage mehrere MikrochipImplantate in meinen Händen. Unter der ersten Hautschicht, völlig ohne Nachteile. Sie erleichtern mein Leben.Mithilfe des Implantats könnten wir Geld abheben, beim Einkaufen bezahlen, uns beim Arzt anmelden, im Fitnessstudio einchecken und die Bahnkarte vorzeigen. Ebenso werden wir uns bei Spotify, Facebook und beim Onlinebanking anmelden können. In zehn Jahren verbindet sich unser Gehirn mit dem Internet:
Durch Implantate, die am Kortex des Gehirns angeschlossen sind, werden wir unsere Gehirnleistung um das Tausendfache steigern können. Wir könnten uns per Gehirnschnittstelle direkt mit dem Internet verbinden und zum Beispiel Nachrichten beziehungsweise Gedanken versenden.»

Unsere Zukunft


Diese unsere Zukunft entsteht zum Teil bereits in der Gegenwart, zum Teil steht sie noch bevor. Es ist phänomenal, wie sich unsere Welt verändert, ohne dass es im Bewusstsein der Menschen ist.Vermutlich findet in Form von Bestrahlungen eine allgemeine und teilweise auch individuelle Mind-Manipulation statt.
Derzeit schätzt man, dass 5-10% der Menschen Elektrosmog-sensibel sind. Ihr Leben ist ein Hindernis-bzw. Spießrutenlauf (siehe St. Galler Tagblatt vom 19.02.2018: «Allein im Strahlenmeer»).Dennoch:Die Grenzwerte der Schweizer Mobilfunkanlagen sollen erhöht werden. Ein Ausbau auf den Standard 5G sei zwingend notwendig, um einen Kollaps der Mobilfunknetze zu verhindern und den Anschluss an die Digitalisierung (`Industrie 4.0`) sicherzustellen.

Extrem schützende Stoffe der neuesten Generation

Schutz und Gesundheit Ausgleich und Regeneration

RayChip - der Schutz für Smartphone und Co

Energiemedizinisches Gutachten RayChip


Der BegriffIndustrie 4.0 ist zu einem Zauberwort geworden.

Wieder Wikipedia:
Vernetzung: Maschinen, Geräte, Sensoren und Menschen können sich miteinander vernetzen und über das Internet der Dinge oder das Internet der Menschen kommunizieren.  Informationstransparenz: Sensordaten erweitern Informationssysteme digitaler Fabrikmodelle, um so ein virtuelles Abbild der realen Welt zu erstellen. Technische Assistenz: Assistenzsysteme unterstützen den Menschen mit Hilfe von aggregierten, visualisierten und verständlichen Informationen. Außerdem werden Menschen bei anstrengenden, unangenehmen oder gefährlichen Arbeiten physisch unterstützt.

Dezentrale Entscheidungen: Cyberphysische Systeme sind in der Lage, eigenständige Entscheidungen zu treffen und Aufgaben möglichst autonom zu erledigen.»
In der ersten industriellen Revolution wurde durch die Erfindung der Dampfmaschine die Muskelkraft von der Maschine ersetzt (PSdurchWatt). In der digitalen Revolution der Industrie 4.0 könnte die menschliche Denkleistung durch computerisierte`Künstliche Intelligenz (KI)`ersetzt werden. Die Auswirkungen der KI sind noch kaum vorstellbar.
Nehmen wir als Beispiel die Übersetzungsprogramme: waren deren Leistungen noch dürftig, solange man Worte und Grammatik einprogrammiert hatte,so haben sie einen Quantensprung gemacht, seit man ihnen Tausende von Sätzen eingab, die Menschen perfekt übersetzt hatten. Infolge der nahezu unbegrenzten Speicher-und Kombinationskapazität moderner Computer werden Dolmetscher bald ersetzbar sein. Ein Ausweg für Individualisten sind im Moment noch die Dialekte, da Computer sie bisher nicht verstehen können.


Ein neuer Begriff ist die Technologische Singularität

Es wird darunter der Zeitpunkt verstanden, an dem künstliche Intelligenz die menschliche Intelligenz übertrifft. Von diesem Zeitpunkt wird die weitere Entwicklung hauptsächlich von der KI vorangetrieben und nicht mehr vom Menschen.Es kommt damit zum Transhumanismus bzw. Posthumanismus.Die Frage der Ethik von solchen Superintelligenzen ist allerdings höchst ungewiss.
In Anbetracht der offenbar unumgänglichen Vervielfachung des technischen Elektrosmogs kann man vorhersagen, dass der Prozentsatz der Elektrosmog-Sensiblen erheblich ansteigen wird.Vergleicht man nicht 4G mit 5G, sondern nimmt als Basis das Jahr 1980, so hat sich der technische Elektrosmog ver-Milliarden-facht.Eine Anpassung an solcherart total veränderte = belastende Umweltbedingungen kann der Mensch innerhalb weniger Jahrzehnte nicht leisten, allen falls im Verlauf von Jahrhunderten.Bis dato wird jedoch offiziell die Existenz einer E-Smog-Sensibilität geleugnet, die Betroffenen werden stigmatisiert bis hin zur Psychiatrie.
Stattdessen wird immer noch behauptet,nicht-ionisierende Strahlen (NiSG) seien allenfalls thermisch wirksam (also eine Erhitzung von Ohr und angrenzendem Gehirn). Eine athermisch-desinformierende Wirkung wird bestritten. Dennoch hat der Deutsche Bundestag 2009 ein Gesetz zum Schutz vor NiSG beschlossen (http://www.gesetze-iminternet.de/nisg/index.html).
Die Menschheit hat es geschafft, hinsichtlich aller wichtigen Techniken und Technologien falsche Wege zu beschreiten. Dies betrifft Edison statt Tesla, Diesel-und Otto-Motor statt Elektro-Autos, Big-Pharma statt Galvanik und Wellen, Energie-und Wärmeproduktion über Verbrennung fossiler Materialien etc. Die längst mögliche Anwendung Freier Energie wurde und wird blockiert, damit Kapitalinteressen gedient wird.
Dies bezieht sich auch auf die Konkurrenz von Hertz`schen versus Tesla-Wellen. Die Existenz von longitudinal schwingenden Skalarwellen, wie Tesla sie postulierte, wird bestritten. Ein weltweiter Mobilfunk auf deren Basis würde den Elektrosmog durch Hertz-Wellen minimieren können. Es scheint so, dass dieser falsche Ansatz uns zu einem Verhängnis werden könnte.

Um wissenschaftlich belastbare Ergebnisse in diesem Bereich zu erzielen, müsste man als Probandengruppe die E-Smog-Sensiblen oder gar-Sensitiven heranziehen. Allerdings ist nicht jeder, der dies von sich annimmt, es auch tatsächlich. Es müsste eine Objektivierung geschehen, indem man standardisiert mit einem Smartphone belastet und die Reaktion des Organismus mittels einer anerkannten Messmethode des Vegetativums (am ehesten die Herzratenvariabilität- HRV) prüft. Klare Veränderungen des Befundes in Richtung Starre oder Chaos wären Beweise für die Sensibilität. Anschließend wäre es möglich, allfällige Schutzgeräte bzw.- Methoden zu testen und deren Effekte zu objektivieren.
Zusammenfassend:es geschieht derzeit viel Problematisches, das der Öffentlichkeit kaum bekannt ist. Es scheint, dass Widerstand zwecklos ist, die Entscheidungen auf höheren Ebenen sind getroffen.Unsere strahlende Zukunft wird eine verstrahlte Zukunft sein.
So bleibt nur die individuelle Entscheidung jedes Einzelnen, inwieweit er sich einerseits den Strahlen aussetzt und andererseits sich schützen möchte. Es gibt Firmen, die gute Produkte entwickelt haben und vertreiben.
21.02.2018

Blume des Lebens- Anhänger mit RayChip

Herzlichen Dank,
Robert Klaushofer
Ich freue mich auf Ihren Kontakt!
info@robert-klaushofer.com
Skype Name: robert.klaushofer1

http://bewusstes.com/

https://www.robert-klaushofer.com/